Datenschutz Golfunterricht

Information über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

 

Sehr geehrte Golfschülerin, sehr geehrter Golfschüler,

 

Datenschutz ist Vertrauenssache. Daher möchte ich Sie mit diesem Schreiben umfassend über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in meiner Golfschule informieren.

 

Ihre personenbezogenen Daten werden nur verarbeitet, soweit Sie in diese Verarbeitung ausdrücklich eingewilligt haben oder die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten aufgrund einer anderen Rechtsgrundlage erlaubt bzw. vorgeschrieben ist.

 

Die nachstehenden Informationen und Datenschutzhinweise erfassen den aktuell geltenden Rechtsrahmen nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu) sowie nach der europaweit gültigen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO).

Stets für Sie erreichbar

Soweit Sie Anmerkungen oder Fragen rund um die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in meiner Golfschule haben, können Sie sich jederzeit an mich als verantwortliche Stelle wenden.

  1. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Sofern Sie mit mir einen Vertrag über die Erteilung von Golfunterricht abschließen möchten oder bereits abgeschlossen haben werden verschiedene Ihrer personenbezogenen Daten verarbeitet. Dies dient teils unterschiedlichen Zwecken und beruht auf teils unterschiedlichen Rechtsgrundlagen, worüber Sie nachstehend im Einzelnen informiert werden sollen.

    1. Datenverarbeitung bei Vertragsschluss zum Abschluss und zur Durchführung des Vertrages über die Erteilung von Golfunterricht

           Zum einen werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, die für den Abschluss, die Durchführung und Beendigung des Vertrages erforderlich sind.

Hierzu zählen neben den Daten über die von Ihnen gebuchten Unterrichtseinheiten Ihr Name, Vorname sowie Ihre Anschrift. Darüber hinaus verarbeite ich Ihre Telefon- und/oder Mobilfunknummer sowie Ihre E-Mail-Adresse, um bei der Durchführung des Unterrichtsvertrages Kontakt mit Ihnen aufnehmen zu können. Dies kann etwa erforderlich sein, um gebuchte Unterrichtseinheiten neu zu terminieren.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO. Dies bedeutet, dass Sie mir die genannten Daten zur Anbahnung sowie auf Grundlage eines abgeschlossen Vertrages zwischen Ihnen und meiner Golfschule zur Verfügung stellen und ich diese Daten verarbeite, um den Unterrichtsvertrag mit Ihnen abschließen und durchführen zu können.

Bei Abschluss des Vertrages verarbeite ich darüber hinaus Daten über gegebenenfalls Ihr Handicap sowie Ihre Spielberechtigung. Auch die Verarbeitung dieser Daten dient dem Abschluss und der Durchführung des Unterrichtsvertrages (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO). ​

1.2. Gesundheitsdaten

Bei Abschluss des Vertrages über die Erteilung von Golfunterricht erhebe ich im Rahmen eines Fragebogens Daten über Ihren Gesundheitszustand (sogenannte Gesundheitsdaten). Auch diese Daten stellen personenbezogene Daten im Sinne des Datenschutzrechts dar. Die Gesundheitsdaten sind von besonderer Sensibilität und daher durch das Datenschutzrecht in besonderer Weise geschützt (vgl. Art. 9 DS-GVO).

Die Grundlage für die Verarbeitung dieser besonderen Kategorie von personenbezogenen Daten stellt Ihre ausdrückliche Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) und Art. 9 Abs. 2 lit. a) DS-GVO dar.

Die Verarbeitung Ihrer Gesundheitsdaten ist erforderlich zur Durchführung des Vertrages über die Erteilung von Golfunterricht, insbesondere zur individuellen Anpassung der Unterrichtsinhalte im Hinblick auf Ihren persönlichen Gesundheitszustand hinsichtlich Ihrer allgemeinen körperlichen Konstitution sowie gegebenenfalls relevanter Vorerkrankungen. Die Erhebung und Verarbeitung dieser Daten dient ausschließlich diesen Zwecken; für andere, darüber hinausgehende Zwecke werden Ihre Gesundheitsdaten nicht verarbeitet. Die Gesundheitsdaten werden nicht an dritte Empfänger weitergegeben.

Die Bereitstellung Ihrer Gesundheitsdaten ist für den Abschluss eines Vertrages über die Erteilung von Golfunterricht nach meinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) vorgesehen. Wird die Einwilligung in die Verarbeitung der Gesundheitsdaten nicht erteilt, kann dies zur Folge haben, dass der Vertrag über die Erteilung von Golfunterricht nicht oder nicht in der vorgesehenen Form (insbesondere hinsichtlich aller Bestandteile der Unterrichtserteilung) durchgeführt werden kann. Dies gilt, soweit ich aufgrund der Unkenntnis Ihres näheren Gesundheitszustandes die Durchführung des Vertrages oder einzelner Unterrichtsbestandteile als für zu risikobehaftet im Hinblick auf den möglichen Eintritt körperlich nachteiliger Folgen durch die Unterrichtserteilung oder einzelner Bestandteile derselben erachte. Diese Entscheidung bleibt mir allein vorbehalten.

  1. 3.Datenverarbeitung zu Werbezwecken

Ihre Postadresse sowie Ihre E-Mail-Adresse verarbeite ich darüber hinaus für eigene Werbezwecke, soweit Sie dem nicht widersprechen. Die Rechtsgrundlage hierfür stellt Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO (Ihre Einwilligung) bzw. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO dar. Ich werde Sie ausschließlich über eigene Produkte und Dienstleistungen werbend informieren, die Ihren bisherigen Buchungen von Unterrichts- und sonstigen Angeboten meiner Golfschule ähneln. Die Werbung wird nur per Post oder per E-Mail erfolgen. Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten ist weder nach Gesetz, noch nach den bestehenden vertraglichen Vereinbarungen erforderlich.

Sie können dem Erhalt der entsprechenden Werbung jederzeit widersprechen.

  1. Wer erhält die von Ihnen überlassenen personenbezogenen Daten?

Die von Ihnen überlassenen personenbezogenen Daten werden – mit Ausnahme der Gesundheitsdaten – an diejenigen Stellen überlassen, die die Daten aus gesetzlichen Gründen benötigen, etwa Finanzbehörden oder andere zuständige Behörden. Dies kann insbesondere aus Gründen der Gewinnermittlung erforderlich sein.

Darüber hinaus beauftrage ich im Rahmen der Leistungserbringung sogenannte Auftragsverarbeiter, die zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten eingebunden werden. Dies sind insbesondere EDV-Partner, Partner zur Abwicklung des Stundenbuchungsprozesses sowie ein externer Finanzbuchhalter (Steuerberater). Die Auftragsverarbeiter werden von mir zu Einhaltung der Verschwiegenheit sowie zur Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben des Datenschutzrechts nach der DS-GVO sowie dem BDSG verpflichtet.

  1. Werden die von Ihnen überlassenen Daten an Drittländer oder internationale Organisationen übermittelt?

Eine Übermittlung der von Ihnen überlassenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation erfolgt in keinem Fall.

  1. Findet eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling statt?

Zur Verarbeitung der von Ihnen überlassenen Daten kommt keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung (einschließlich Profiling) gem. Art. 22 DS-GVO zum Einsatz.

  1. Dauer der Verarbeitung (Kriterien für die Löschung Ihrer Daten)

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt im Grundsatz so lange, wie dies zur Erreichung der vertraglichen Zwecke des Unterrichtsvertrages erforderlich ist, mithin solange das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und mir besteht (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO). Die Verarbeitung Ihrer Gesundheitsdaten erfolgt im Grundsatz so lange, solange Sie die entsprechende Einwilligung für die Verarbeitung der Gesundheitsdaten nicht widerrufen haben. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Werbezwecke erfolgt so lange, bis Sie die Einwilligung hierfür widerrufen; dieser Widerruf gilt auch als Widerruf im Sinne des Art. 21 Abs. 3 DS-GVO.

Nach der Beendigung des Vertragsverhältnisses können die von Ihnen überlassenen Daten zur Einhaltung gesetzlicher Aufbewahrungspflichten (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DS-GVO) oder aufgrund meiner berechtigten Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO) gespeichert und damit verarbeitet werden. Meine berechtigten Interessen können sich insbesondere daraus ergeben, mich gegen Rechtsansprüche im Zusammenhang mit dem Vertrag über die Erteilung von Golfunterricht rechtlich zur Wehr setzen zu können oder Rechtsansprüche selbst geltend machen bzw. ausüben zu können; dies kann auch für die Verarbeitung der Gesundheitsdaten gelten (vgl. Art. 9 Abs. 2 lit. f) i.V.m. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO). Nach dem Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen und/oder dem Wegfall meiner berechtigten Interessen werden die von Ihnen überlassenen Daten gelöscht.

Voraussichtliche Fristen der mich treffenden Aufbewahrungspflichten und meiner berechtigten Interessen:

  • Erfüllung handels- und/oder steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen: Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen für sämtliche Unterlagen, die zur Gewinnermittlung erforderlich sind, zehn Jahre; für Geschäftsbriefe (auch E-Mails) beträgt die Aufbewahrungsfrist sechs Jahre.

  • Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der Verjährungsvorschriften: Nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.

  1. Auskunft über Ihre Rechte

  • Recht auf Auskunft gem. Art. 15 DS-GVO:

Sie haben das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten, insbesondere ob und welche Daten über Sie gespeichert sind und zu welchem Zweck die Speicherung erfolgt, gegenüber welchen Kategorien von Empfängern Ihre personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offen gelegt werden sowie über die geplante Dauer, für die Ihre personenbezogenen Daten gespeichert werden.

  • Recht auf Berichtigung gem. Art. 16 DS-GVO:

Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung Ihrer unrichtigen personenbezogenen Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.

  • Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) gem. Art. 17 DS-GVO:

Sie haben das Recht zu verlangen, dass Ihre Daten unverzüglich gelöscht werden. Ich bin verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  1. Die Zwecke, für die die personenbezogenen Daten erhoben wurden, entfallen.

  2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung der Verarbeitung und eine anderweitige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung liegt nicht vor.

  3. Sie widersprechen der Verarbeitung und eine anderweitige Rechtsgrundlage für die Verarbeitung liegt nicht vor.

  4. Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

  5. Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, welcher ich unterliege.

  6. Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.

  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gem. Art. 18 DS-GVO, § 35 BDSG:

Sie haben das Recht die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  1. Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen angezweifelt.

  2. Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, Sie lehnen eine Löschung jedoch ab.

  3. Die personenbezogene Daten werden für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie benötigen die Daten jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

  4. Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt. Solange noch nicht feststeht, ob meine berechtigten Gründe Ihnen gegenüber überwiegen, wird die Verarbeitung eingeschränkt.

  • Recht auf Datenübertragbarkeit gem. Art. 20 DS-GVO:

Sie haben das Recht, die von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Eine Weiterleitung an einen andern Verantwortlichen darf von mir nicht behindert werden.

  • Widerspruchsrecht gem. Art. 21 DS-GVO:

Sie haben das Recht, der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder lit. f) DS-GVO, ggfs. i.V.m. Art. 9 Abs. 2 lit. f) DS-GVO verarbeitet werden, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, zu widersprechen. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten wird eingestellt, es sei denn, es sprechen zwingende, schutzwürdige Gründe für die weitere Verarbeitung oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Im Falle der Direktwerbung werden bei einem Widerspruch hiergegen die personenbezogenen Daten für diese Zwecke nicht weiter verarbeitet.

  • Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde gem. Art. 13 Abs. 2 lit. d), Art. 77 DS-GVO i. V. m § 19 BDSG:

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen die DS-GVO verstößt, haben Sie das Recht, Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde einzulegen. Hierzu wenden Sie sich bitte an die zuständige Aufsichtsbehörde.

  • Widerruf der Einwilligung gem. Art. 7 Abs. 3 DS-GVO:

Beruht die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DS-GVO (Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten), sind Sie jederzeit dazu berechtigt, die zweckmäßig gebundene Einwilligung widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird. Über die bereits zuvor dargestellten Nachteile, dass der Unterrichtsvertrag bei Widerruf der Einwilligung über die Verarbeitung der Gesundheitsdaten nicht mehr oder nicht mehr in allen Bestandteilen durchgeführt werden kann, entstehen Ihnen durch den Widerruf Ihrer Einwilligung keine Nachteile.


 

Bei Fragen oder Anregungen stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

©2020 Gelassen Golfen.